DIY Adventskalender

Do it yourself Adventskalender - wohl die schönste Möglichkeit individuell Freude zu schenken 💝

DIY Adventskalender 2020

Kennt Ihr das? Jedes Jahr aufs Neue sucht man nach schönen Ideen um seinen Herzensmenschen in der Adventszeit eine Freude zu machen. In diesem Jahr vielleicht sogar nochmal ganz besonders. Denn es war geprägt von Zurückhaltung, Verzicht und auch von Distanz zu seinen Liebsten. Gemeinsame Ausflüge und Erlebnisse waren kaum möglich. Und auch für unsere Kleinsten war es eine sehr irritierende Zeit. Sie konnten die Vorsichtsmaßnahmen manchmal noch nicht verstehen oder nachvollziehen und die Routine und so wichtige Kontinuität gab es lange Zeit nicht mehr. In diesen Zeiten ist es umso schöner und wichtiger besondere Momente zu schaffen oder durch kleine Überraschungen Freude zu bereiten.

24 mal Freude zum Jahresende

Am Besten könnt Ihr das mit einem DIY Adventskalender, denn Ihr könnt nicht nur die kleinen Überraschungen 🎁 ganz individuell abstimmen, Ihr zeigt damit, wie viele Gedanken Ihr Euch macht und zeigt Euren Lieben wie wichtig sie euch sind. Dennoch finden wir sollte sich der Aufwand in Grenzen halten. Vor allem wenn man nicht nur für ein Herzensmenschen einen Adventskalender basteln möchte sondern gleich mehrere Adventskalender verschenkt. 

Einfach, schnell und dennoch wunderschön ist die Devise. Deswegen haben wir vier schöne Ideen für schnelle selbstgemachte Adventskalender für Euch zusammengestellt.

DIY Adventskalender #1 - kleine Tüten, die so richtig was her machen

DIY Adventskalender im Korb

Die erste Variante des DIY Adventskalender ist etwas für die praktisch Veranlagten unter uns. Zum einen nimmt er nicht viel Platz ein und zum anderen ist er schön übersichtlich. Über diesen Adventskalender freuen sich alle, die es unkompliziert mögen und nicht so viel Platz an der Wand haben. Denn er kann flexibel jederzeit umgestellt werden.

Das braucht Ihr dafür:

  • 24 bunt gemischte Geschenktüten: unsere Favoriten sind von ava&yves oder von krima & isa
  • Zahlenaufkleber 1-24: z.B. klassisch schön von ava&yves oder niedlich verspielt von krima & isa
  • hübsches Schleifenband in schönen gedeckten Farben z.B. von ava&yves oder schön farbenfroh von krima & isa
  • passendes Körbchen nach Geschmack - lässt sich danach auch super weiter verwenden
  • ein bisschen Deko: z.B. kleine Mistelzweige, ein bisschen Grünes aus der Natur oder Tannenzapfen

Und so geht’s:

  • Als erstes wählt Ihr die Reihenfolge der Tüten so wie es euch gefällt und beklebt sie dann mit den Zahlen von 1 bis 24
  • Anschließend füllt Ihr die 24 kleinen Tüten mit den Überraschungen und faltet sie einmal zum verschließen
  • Danach stanzt Ihr, am Besten mit einem Locher, vorsichtig ein Loch für das Bändchen in die Tüten. Bändchen in der gewünschten Länge zuschneiden und zu einer schönen Schleife binden
  • Zum Schluss könnt Ihr das Körbchen mit der Deko verzieren und die Tüten im Körbchen verteilen.

DIY Adventskalender #2 - “schwebende” Geschenkpäckchen

DIY Adventskalender schwebende Geschenke

Eine platzsparende Variante für die Wand bietet ein Adventskalender Wandbehang. Diesen könnt Ihr mit kleinen Päckchen bestücken und kleine Deko-Details anbringen. Somit dient der Kalender gleich als Weihnachtsdekoration und kann zudem jedes Jahr wiederverwendet werden.

Das braucht Ihr dafür:

  • Geschenkpapier mit unterschiedlichen Motiven: ganz tolle Geschenkpapierbögen gibt es von ava&yves, hier braucht ihr keine zusätzlichen Zahlenaufkleber
  • Zahlenaufkleber 1-24 falls Ihr nicht nummeriertes Papier verwendet: z.B. klassisch schön von ava&yves oder niedlich verspielt von krima & isa.
  • hübsches Schleifenband am besten ein etwas festeres, damit die Päckchen auch gut halten z.B. Baumwoll-Geschenkband von ava&yves oder krima & isa
  • Adventskalender Wandbehang: z.B. von ava&yves nach Bedarf ein bisschen Deko: z.B. kleine Mistelzweige oder ein bisschen Grünes aus der Natur

Und so geht’s:

  • Als erstes packt Ihr Eure kleinen Geschenke mit dem vor nummerierten Papier ein. Bei Papier ohne Nummern bringt Ihr nach dem einpacken einen Zahlenaufkleber auf.
  • Anschließend mit dem Geschenkband schön umwickeln
  • Dann nur noch die kleinen Geschenke und Überraschungen mit Hilfe des Schleifenbandes unter den Zahlenklappen befestigen.
  • Zum Schluss könnt Ihr bei Bedarf noch ein bisschen Weihnachtliches Grün dekorieren und schon habt Ihr einen ganz tollen Adventskalender.

DIY Adventskalender #3 - Draußen vom Walde komm ich her

DIY Adventskalender am Ast

Wenn es dieses Jahr ein ganz besonderer selbstgemachter Adventskalender sein soll, kombiniert Ihr am besten Naturmaterialien mit schönen Baumwollsäckchen. Das Beste daran ist, dass Ihr die Halterung ganz einfach beim nächsten Spaziergang sammeln könnt und die Säckchen jedes Jahr, auch in anderen Varianten wieder verwendet werden können.

Ihr könnt die Säckchen nämlich zum Beispiel auch am Treppengeländer oder mit Hilfe einer Schnur an der Wand anbringen.

Das braucht Ihr dafür:

  • Einen schönen Ast mit mehreren kleinen Abzweigungen: Einfach beim nächsten Waldspaziergang einen bereits abgebrochenen Ast mitnehmen
  • 24 nummerierte Stoffsäckchen: Wunderschön, ganz weich, hochwertig und nachhaltig von ava&yves
  • hübsches Schleifenband am besten ein etwas festeres, damit die Säckchen auch gut halten z.B. Baumwoll-Geschenkband von ava&yves oder krima & isa
  • eine transparente Schnur: Um den Ast an der Decke oder der Wand anzubringen. Hierfür eignet sich am Besten eine reißfeste Nylonschnur.
  • Deko nach Bedarf: Tannenzweige, Moos, Mistelzweige, Zuckerstangen - einfach alles was das Weihnachtsherz höher schlagen lässt

Und so geht’s:

  • Als erstes benötigt ihr einen schönen mittelgroßen Ast. Wem der naturbelassen Ast zu wenig her macht, kann ihn vorab auch noch mit Silber oder Gold besprühen. Wir finden allerdings, dass er naturbelassen mit den Säckchen wirklich wunderschön aussieht!
  • Als nächstes befüllt Ihr die nummerierten Baumwollsäckchen mit Euren Geschenken und Überraschungen.
  • Wenn Ihr damit fertig seid, könnt Ihr die gefüllten Adventssäckchen mit einer Schnur an den Ast binden. Am Besten überlegt Ihr Euch vor dem endgültigen befestigen, wie Euch die Anordnung gefällt und bindet sie erst danach fest.
  • Am Schluss müsst Ihr oder der Beschenkte den fertigen DIY Adventskalender nur noch mit Hilfe der transparenten Schnur und evtl. ein paar kleine Haken, an der Decke, der Wand oder an einem geeigneten Platz befestigt werden.

DIY Adventskalender #4 - Berg und Talfahrt

DIY Adventskalender Gondel

Zu guter Letzt haben wir einen ganz ausgefallenen DIY Adventskalender für Euch. Ein absolutes Must-Have für alle Outdoorliebhaber! Und das Beste: Hier ist alles dabei was Ihr benötigt - Ihr müsst nur noch die kleinen Geschenke besorgen.

Das braucht Ihr dafür:

Und so geht’s:

  • Faltet die 24 individuell gestalteten Gondeln, ganz ohne kleben zusammen
  • Als nächstes befüllt Ihr die Seilbahn mit Euren kleinen Überraschungen
  • Und zu guter Letzt zieht Ihr die Schnur durch die einzelnen Gondeln und hängt sie an einen beliebigen Platz an der Wand auf

Eine schöne und außergewöhnliche Winterdekoration. Für welche Variante Ihr Euch auch entscheidet, Ihr sorgt auf jeden Fall für strahlende Augen!

Wir haben auch ein paar kleine Geschenkideen für Eure Kalender zusammen gestellt, schaut doch einfach mal rein!

Wir wünschen Euch auf jeden Fall eine schöne und besinnliche Vorweihnachtszeit mit Euren Lieben!

Welcher DIY Adventskalender ist Euer Favorit oder welchen Adventskalender habt Ihr schon einmal verschenkt? Wir freuen uns auf Euer Feedback. 

PS: Weitere Anregungen und kleine Geschenkideen für Euren DIY Adventskalender findet Ihr auch in unserem Tiny Blog Beitrag "DIY Adventskalender basteln".