Tipps für ein sinnvolles Geschenk für Eltern und Babys

Wenn ein Baby die Welt erblickt ist das immer ein wundervolles und freudiges Ereignis. Ob es das erste Kind ist oder ein Geschwisterkind welches das Licht der Welt erblickt, jedes Baby ist etwas Besonderes. Und Ihr könnt es mit einem zauberhaften und sinnvollen Geschenk herzlich Willkommen heißen.

Gerade zur Geburt gibt es viele Geschenke. Was macht Sinn und was könnt Ihr Euch sparen?

Ein Geschenk zur Geburt sollte praktisch und schön sein, denn es gibt auch allerhand Überflüssiges. Aus eigener Erfahrung wissen wir, wie schwierig es ist etwas Besonderes zu finden. Natürlich gibt es die Klassiker wie eine schöne Windeltorte oder ein Geschenkset und natürlich freut man sich als Eltern darüber- im ersten Moment. Allerdings wiederholen sich die Baby-Accessoires spätestens nach der 3. Windeltorte und des 2. Geschenksets.

Man darf ja auch die ganzen Babyclubs und Drogeriemärkte nicht vergessen, bei denen Eltern sich bereits während der Schwangerschaft anmelden können und dadurch viele kostenlose Produkte und kleine Proben zugeschickt bekommen. Und mal ehrlich: Wieviele kleine Haarshampoos braucht man in der ersten Zeit wirklich?

Schenkt nichts, was bereits vorhanden ist

Idealerweise könnt Ihr Euch im Vorfeld mit der Familie oder Freunden absprechen, um doppelte Geschenke zu vermeiden. Alternativ könnt Ihr auf Nummer sicher gehen, indem Ihr etwas verschenkt was sehr langlebig ist wie zum Beispiel eine Edelstahl-Babyflasche, die mit dem Baby mitwächst. Auch Spucktücher, Lätzchen und Schwimmwindeln kann man immer gut gebrauchen. Achtet darauf, dass Euere Geschenke nachhaltig und nicht schädlich für den kleinen Wurm sind.

Das passende Geschenk zur Taufe

Zur Taufe eignen sich kreative und besondere Geschenke. Da die Eltern dann im Normalfall schon alle Basics haben, kann man Geschenke bereits auf die nächsten Entwicklungsschritte richten. Eine zauberhafte und von vielen Eltern allzeit geliebte Sophie la girafe, eine Rassel oder Babylegs zum schonen der kleinen Beinchen, wenn die Krabbelphase beginnt. Entwicklungsschritte gibt es in den ersten Monaten enorm viele.

Denkt auch an die Geschwisterkinder

Sei es nun zur Babyparty, zur Geburt oder zur Taufe, wenn es bereits Geschwisterkinder gibt, sollte man diese auf keinen fall vergessen, sie sollen sich schließlich nicht benachteiligt fühlen. Über Kleinigkeiten, wie Bastelbögen, Sticker oder ein Malbuch freut sich jedes kleine Kind. Auch kleine Autos, Haargummis oder eine Geschenktüte mit Süssigkeiten kommen gerade bei größeren Kindern gut an.

Der materielle Wert ist nicht entscheidend 

Vielen Eltern ist die Geste an sich viel wichtiger als der Wert eines Geschenks. Dennoch habt Ihr die Möglichkeit etwas zu schenken, an dem die Kinder auch später noch viel Freude haben. Das erste Kuscheltier oder Schmusetuch bleibt meist über viele Jahre ein wichtiger Begleiter der ans Herz wächst, Meilensteinkarten ermöglichen kreative Fotos und schaffen dadurch bleibende Erinnerungen bis ins Erwachsenenalter, auch eine schöne Geschenkbox mit den ersten Babysachen ist von bleibendem Wert. Hierfür könnt Ihr auch eine Babybox wählen, die bereits sinnvolle und exklusive Geschenke enthält.

Geschenke für Mama und Papa

Bei all den Gedanken, die man sich um Geschenke zur Geburt macht, darf man natürlich auch an Mama und Papa denken. Klar kommen viele der Geburtsgeschenke Eltern und Baby gleichermaßen zugute, dennoch freuen sich Mamas und Papas sicher auch über eine kleine persönliche Aufmerksamkeit. Denn gerade die erste Zeit mit Baby ist anstrengend, für Mamas und ja auch für die Papas, denn Schlaf bekommen beide nicht mehr so viel :-)

Daher werden sie es genießen, wenn sich mal eine seltene Gelegenheit bietet, um an sich selbst zu denken und sich etwas gutes zu tun. Die meisten Eltern bevorzugen in dieser Phase eher Entspannungsmöglichkeiten, was man Ihnen ja auch nicht verübeln kann. Warum also kein Pflegeset schenken oder eine natürliche Seife für ein Entspannungsbad, ein Gewürz für Papas Grillmännerabend oder auch ein wohltuender Tee.

Alles was zur Entspannung beiträgt ist herzlich Willkommen. 

Geschenke im DIY Style

Wenn Ihr zu den Kreativen unter uns gehört, könnt Ihr natürlich auch etwas selbstgemachtes verschenken. Sei es eine Babymütze, Schühchen, eine kuschelige Decke oder selbst gebackene Kekse als Nervennahrung, über solch sehr persönliche Geschenke freuen sich alle Eltern. Wenn Ihr das ganze dann noch hübsch und kreativ zum Beispiel in schönen Geschenktüten verpackt, wird die Überraschung auf jeden Fall gelingen. 

Nachhaltige und sichere Geschenke

Für welches Geschenk Ihr Euch auch entscheidet, bitte beachtet folgendes:

Egal ob Kleidung, Accessoires, Schnuffeltuch oder die ersten Spielsachen, achtet darauf, dass sie frei von Schadstoffen und Microplastik sind. Kleine Babys nehmen alles, und ich meine wirklich alles, in den Mund, ob es dafür vorgesehen ist oder nicht. Daher sollte es weder Kunsthaare verschlucken können, noch irgendwelche Schadstoffe aufnehmen wenn es darauf rumnuckelt. Im Endeffekt sollte alles was mit dem das Baby in Berührung kommt, frei von Gift- und Schadstoffen sein, damit man es bedenkenlos verwenden kann. 

Jetzt habt Ihr ein paar Anregungen für Geschenke zur Geburt bekommen und wünschen Euch ganz viel Spaß beim Aussuchen und verschenken. 

Wie gefällt Euch unser Blog oder habt Ihr noch Fragen? Lasst es uns wissen. Wir freuen uns auf Eure Kommentare.

Kommentiere

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft